Galerie

90 Jahre Nürburgring...

...dies war Anlass genug, dass auch ein Team der Herner Oldies an dieser Veranstaltung am Wochenende des 17./18.06.2017 daran teilnahm. Mit 6 Autos sind wir von Herne aus gestartet (Team Bruch, Team Tennant, Team Metzler, Team Busatta, Team Pöting/Zobel und Team Posser). Wir erreichten das GT3 Sporthotel der Firma Teichmann Racing gegen 11.00 Uhr bei herrlichem Wetter. Nach Zimmereinweisung erhielten wir unsere Eintrittskarten und begaben uns sogleich zu dem gesondert ausgewiesenen Standplatz für die Oldtimerfahrzeuge. Dieser war unmittelbar neben dem neuen Fahrerlager, so dass wir ganz dicht an der Rennstrecke standen.

Nach einem längeren Aufenthalt im Fahrerlager haben wir uns dann noch in das alte Fahrerlager begeben. Dort waren Fahrzeuge ausgestellt, die man ansonsten nur bei der Mille Miglia in Italien sieht. Die Stimmung war hervorragend. Der ehemalige Rennsport war überall zugegen. Wir hatten auch das Vergnügen, in die Boxengasse gehen zu können und quasi unmittelbar an der Rennstrecke zu stehen. Nach einer Besichtigung der Werkstatt der Firma Teichmann Racing - dort werden Cup-Porsche umgebaut - haben wir dann den Tag bei einem gemeinsamen Essen in unserem Hotel auf der Terrasse ausklingen lassen.

Bereits am nächsten Morgen sind wir unmittelbar nach dem Frühstück wieder zur Rennstrecke gefahren, wobei unsere alten Standplätze erhalten waren. Im neuen Fahrerlager war wiederum viel los, da bereits ab 08.00 Uhr unterschiedliche Läufe auf der Rennstrecke durchgeführt wurden. Da uns am vorherigen Tag das alte Fahrerlage so begeistert hatte, sind wir dort erneut gewesen und haben noch einen Kaffee getrunken, bevor wir in unsere VIP-Lounge direkt am Ring gegangen sind. Die Firma Teichmann Racing hatte hier entsprechendes vorbereitet, insbesondere auch einen fachkundigen Rennfahrer, der früher die DTM gefahren war und in der Formel 1 tätig war, zu einem Vortrag geholt. Entsprechende Fragen konnten somit von ihm beantwortet werden, die Teilnehmer waren hiervon mehr als begeistert.

Nach Kaffee und Kuchen in der VIP-Lounge sind wir dann nochmals über das neue Fahrerlager gegangen. Dort haben wir den Ex-Rennfahrer der Formel 1 - Jochen Mass - getroffen, der bereitwillig mit uns ein Foto gemacht hat. Bei wiederum strahlendem Sonnenschein sind wir dann gegen 14.00 Uhr durch das Ahrtal heimwärts gefahren. Alle Fahrzeuge sind wohlbehalten wieder in Herne angekommen.

Die Veranstaltung muss als außerordentlich gelungen bezeichnet werden, es wurde ein vielfältiges Programm geboten, wir hatten Sonderevents und damit insgesamt beste Laune.